GEMEINSCHAFT, DIE BEWEGT

Willkommen bei der Rheuma-Liga, Arbeitsgemeinschaft Würzburg!


Regelmäßige Bewegung ist sehr wichtig. 


Die Beweglichkeit ist für alle rheumakranken Menschen äußerst wichtig, wer rastet, der rostet.

Gerade für rheumakranke Menschen ist es besonders wichtig, sich gelenkschonend zu bewegen und geeignete Bewegungsprogramme zu wählen, um

  • die Funktionsfähigkeit und Beweglichkeit zu erhalten und zu verbessern
  • Schmerzen zu lindern
  • den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen, zumindest aber einer Verschlechterung vorzubeugen
  • die Leistungsfähigkeit zu verbessern

Zum Bewegungsangebot der Rheuma-Liga gehört deshalb das Funktionstraining.

Funktionstraining, das sind bewegungstherapeutische Übungen in der Gruppe im Trockenen oder warmen Wasser unter fachkundiger Anleitung. Es ist gesetzlich als ergänzende Leistung zur Rehabilitation anerkannt und wird bei medizinischer Notwendigkeit durch Krankenkasse oder Rentenversicherung (bei Verordnung durch eine Rehabilitationseinrichtung) bezahlt.  
Mehr Informationen erhalten Sie hier.


Ihr Arzt kann Ihnen Wasser- und / oder Trockengymnastik verschreiben. Diese Verordnung für Funktionstraining muss von Ihrer Krankenkasse genehmigt werden. Sie können auch als Selbstzahler an unseren Therapiegruppen teilnehmen.



Durch Ihre Mithilfe können Sie als Rheumakranker selbst zu Ihrem körperlichen und seelischen Wohlbefinden beitragen.


Wir bieten Ihnen:


  • Wassergymnastik
    Bei der Wassertherapie werden abwechselnd verschiedene Auftriebsmittel, wie beispielsweise Schwimmbretter, Schwimmweste, Stäbe, Hanteln, Bälle und Ähnliches genutzt. Vom Beckenrand aus werden die Übungen vom Therapeuten vorgemacht. Das etwa 32 Grad warme Wasser wärmt, lockert und entspannt die Muskulatur. Der Auftrieb entlastet die Gelenke und zugleich kann die Muskulatur mithilfe der Auftriebsmittel und des Wasserwiderstands sehr gut gekräftigt werden. Ebenso sind Dehnungsübungen sehr effektiv.
    Hier können Sie sich einen kleinen Einblick verschaffen:


  • Trockengymnastik
    Bei der Trockengymnastik wird in unterschiedlichen Ausgangsstellungen, wie Hocker, Matte, Pezziball, gearbeitet. Mithilfe von verschiedenen Kleingeräten wird die Muskulatur gelockert, gekräftigt, gedehnt und entspannt. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Gelenkmobilisation: Das Gelenk und der Muskel werden korrekt, harmonisch und langsam bewegt. So kann der Patient ein mögliches Bewegungsdefizit genau erspüren und/oder eine Ausweichbewegung wahrnehmen. Genau an seinem „Bewegungsstopp“ lernt er mithilfe von Übungen seine fehlende Gelenkbeweglichkeit zu verbessern. Ein Hauptziel ist die möglichst korrekte Ausführung der gewünschten Bewegung.


  • Trockengymnastik_Copyright_Rheuma-Liga_Baden-Wuerttemberg
  • csm__1736_26dff5bc25
  • csm_51e2f2bc3f_1c0d5de449_1_1

Bildquellen: https://www.rheuma-liga.de/



Unsere Therapieangebote

In den Gruppen für Funktionstraining, unter Leitung von geschulten Therapeuten können Sie bei uns Ihre Beweglichkeit verbessern.
Die Kurse sind fortlaufend, so dass ein Einstieg jederzeit möglich ist. 

Bitte beachten Sie jedoch, dass unsere Gruppen zumeist bereits voll besetzt sind und eine Warteliste besteht. Fragen Sie hierzu am besten bei uns im Büro zu den Einteilungszeiten nach.

Bei uns können Sie in Würzburg, Oberdürrbach, Rottenbauer, Gerbrunn, Höchberg, Veitshöchheim und Rottendorf in therapeutisch überwachten Gruppen an den jeweiligen Angeboten teilnehmen.